E-Bike ist auch für junge Leute

  • HAHA, da muss ich lachen.

    Ein Pedelec ist ja gerade eben FÜR Junge leute.

    Was will man den bei Ausbildungsbeginn machen ? Bus und bahn fahren. Sich von Fahrzeiten abhängig machen ?

    Jetzt wo das Leben quasi Zeit in anspruch nimmt die der man nicht entgehen kann sollte man doch flexibel bleiben.

    Bis zum Führerschein ist oft ein zwei Järhchen hin.

    Kohle spaart man auch noch.


    Ein Motorisiertes RAd ist das beste zu haben.

    Die Umstellung kommt aber noch.

    Wir sehen in Zukunft dann mehr Pedelecs als standard Räder.

  • Alle Fahrräder mit Motor sind ausschließlich für Rentner, die halt keine Kraft mehr haben.


    Wenn ich sehe, wie junge, kräftige Menschen auf einem E-Bike sitzen, könnte ich nur heulen. Haben die denn keine Kraft mehr? Nur Cola und Ketchup im Blut?

  • Dann sind 16 jährige Roller fahrer ja richtige deppen, richtig ?

    Was ein Blödsinn.


    Fahrrad ist kein Mittel um ein Alter zu represäntieren sondern ein FORTBEWEGUNGSMITTEL.

    Und ein Pedelec hat zwei dinge gut verient. Roller und Fahrrad =Mo-Fa

  • Zitat

    Dann sind 16 jährige Roller fahrer ja richtige deppen, richtig ?

    Das ist richtig - leider.


    Ob nun Mofa oder Elektro-Fahrrad: die Umweltbelastung ist erheblich. Habt ihr euch schon mal angeschaut, wie in Deutschland Strom erzeugt wird?

    Strom wird überwiegend aus Kohle, Gas, Erdöl und Atomkraft produziert, siehe:

    [IMG:https://www.stromauskunft.de/grafik/strommix-deutschland-zusammensetzung.png]


    Ich frage mich, ob es vertretbar ist, die Umwelt zu verseuchen, nur weil es Leute gibt, die nicht willens sind, ein wenig mehr in die Pedale zu treten?

  • Zitat

    Das Internet läuft mit der gleichen Energie. Dein Monitor und dein PC auch.

    Das ist richtig und ist auch nicht anders möglich.


    Doch solange Energie nicht nachhaltig produziert wird, sollten wir sparsam damit umgehen.

    Deshalb steht die Frage im Mittelpunkt, wie und wofür Energie eingesetzt wird und welche Alternativen es jeweils gibt.

    Wenn jemand beispielsweise vom Auto auf ein Elektrofahrrad umsteigt, ist das mit Sicherheit erstmal eine gute Sache.

    Wenn derjenige allerdings anstatt des Autos ein Fahrrad nähme, wäre das doch noch viel besser.

  • Dann ist ein Elektrofahrrad natürlich sehr sinnvoll.

    Die "Ausgangsfrage" war allerdings:

    Zitat


    E-Bike ist auch für junge Leute

    Und da möchte ich doch sagen, dass junge (gesunde) Menschen ruhig etwas trampeln sollen.

    Ältere Menschen, Leute mit Handicap, Schwangere und Menschen, die sehr weite Wege vor sich haben, sollen ruhig auf ein Elektrofahrrad steigen.

    In allen anderen Fällen gilt: Gesunde Menschen gehen ja auch nicht mit dem Rollator in den Supermarkt. ;)

  • Ich würde mir wünschen, daß mehr der Roller-Fahrer, aufs Pedelec umsteigen würden. Die stinkenden Verkehrshindernisse sind meist nur viel billiger im Anschaffungspreis als ein zuverlässiges E-Bike!

    Aus eigener Erfahrung weis ich, daß junge Menschen meist auch etwas sorgloser mit der Technik ihres Fahrzeugs umgehen: Es muss fahren, Pflege, Wartung, Diebstahlschutz sind zweitrangig. Da die körperliche Belastbarkeit der Generation Internet oftmals auch etwas eingeschränkt ist, wäre der Umstieg aufs E-Biker eine gute Möglichkeit, die Faszination des Verkehrsmittels Fahrrad kennenzulernen.

  • Hier wird ja endlich ordentlich diskutiert, aber ob das der richtige Umgangston ist? Sachen wie: "Geh sterben"?


    Ich glaube aber auch, dass es nicht richtig ist die jungen Menschen alle in eine Schublade zu stecken. Es gibt bestimmt auch genug, die nicht nur "Cola und Ketchup im Blut haben". Und ist doch besser, wenn möglichst viele das Auto stehen lassen und mit dem Ebike zur Arbeit fahren. Natürlich wäre normales Fahrradfahren besser für die Umwelt. Aber ein Ebike ist immer noch die bessere Alternative zu einem Diesel der die Städte verseucht.

  • "Geh sterben" sollte die Absurdität der (nicht) Argumente toppen.

    Das optimale Sparpotenzial eben.



    Muskeleinsatz bedarf mehr Energie-Einsatz. Diese Energie muss auch irgendwo her. Mehr essen ? Oder woanders weniger leisten ?

    Knieoperationen kann man sich sicher viele sparen wenn die älteren auf ebike umsteigen und jüngere früher damit fahren.


    In wie weit ein ebike schädlich sein soll wird nicht klar. Zumal damit ja ein vielfaches an Einfluss im Verkehr und Allgemeinwohl ins positive rückt.

    Allein schon das unnötige starke Herzschlagen das man bekommt entfällt ja damit fast schon komplett.

    Mann muss zusätzlich zur Arbeit nicht noch arbeiten.


    Abgesehen davon was heißt eigentlich jung ?

  • Stimmt wer gestorben ist verursacht kein Abgase mehr ;)


    Ich denke was junge Menschen sind hängt auch immer von der Perspektive ab. Ich würde sagen so bis 25.^^

    Also von meiner Perspektive aus halte ich mich mit meinen guten 50 auch für jung! Mein E-Bike ist eher eine Spaß-Maschine als eine Fahrhilfe!

  • bin 38 und seid 1 Jahr E-Bike fahrrer. Ich fahre Täglich bei Wind und Wetter ca. 16km auf die Arbeit egal ob es regnet oder schneit. Natürlich könnte ich mit der Ubahn und der Strassenbahn auf die Arbeit fahren aber, mir ist es zu teuer und zweitens dauert es mir zu lange ca 45min. Mit dem E-bike brauche ich nur 25min. Im Gegensatz zu früher wo ich mit dem normalem Rad gefahren bin auf Arbeit finde ich es mit E-bike entspannter und bin nicht mehr so aus der puste.

  • Absoluter Schwachfunk. Wir 47/39/9 fahren Haibike MTB. Wir sind im Bergischen unterwegs und finden es wunderbar zu Dritt Touren zu fahren. Und ich glaube nicht wenn meine Tochter kein E Bike hätte könnte ich sie wohl kaum zu Radtouren von 40 Km überreden. Und ihr seht Alle unter 50. Die meisten Leute die so abwertend über E-Bike s reden haben überhaupt nicht das Geld Mal eben die Familie damit auszustatten.

  • Wer damit sein Alltag bewerkstelligen kann wird ganz klar nur positives dazu sagen, egal ob jung oder alt.

    Letztlich geht es ja bei ebike mehr darum das man autonomer mobiel sein sein.

    Und das mit weniger Anstrengung als mit normalem Rad.


    Abgesehen davon Fahren "Junge" Leute mit dem Auto zu den Alpen und rauf, um dann mit Skieern runter zu rasen.

    Sind das auch Faulpelze ?

    .

    ..

    ...

    ....

    .....