Beiträge von Udo

    Sehr geehrte E-Bike Fahrerinnen und Fahrer,

    das Jahr neigt sich langsam dem Ende und die Weihnachtstage stehen vor der Tür. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um für einen kurzen Moment der Hektik des Alltags zu entfliehen und sich ein wenig Ruhe zu gönnen.

    Das Team möchte euch an dieser Stelle frohe und erholsame Festtage wünschen. Wir hoffen, dass ihr nach einem erfolgreichen Jahr eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise euer Liebsten verbringen könnt.

    Beste Grüße und frohe Weihnachten

    Hallo

    Bei der Bekleidung achte ich auf gute Sichtbarkeit und kontrolliere die Beleuchtung.Reflektoren mache ich alle schön sauber und bei den Reifen lasse ich bei Glätte etwas Luft ab für eine bessere Haftung!

    Willkommen bei uns im Forum!

    Ich würde gerne wissen welcher Motor bei dir verbaut gewesen ist? Bei meinem Bulls Green Mover e45 ist der von Swiss Drive verbaut und hat jetzt über 25.000 km ohne Problem gelaufen, bei ungefähr 50 km am Tag.Bei dem Lavida müsste eigendlich der Neo Drive von Alber verbaut sein. Bei dem aktuellen Modelle Bulls Green Mover der von Suntours oder so ähnlich! Ein Getriebe-Naben-Motor!


    Schöne Grüße aus dem schönen Münsterland.

    Hallo Dieter!

    Da muss ich dir Recht geben! Bei manchen sieht es aus als würden sie Flugzeuge warnen! Die Stirnlampen sind als Fahrradbeleuchtung nicht zugelassen! Außerdem wird es richtig gut wenn sie dich beim vorbei fahren dir ins Gesicht schauen! Dann ist man so geblendet das man nichts mehr sieht.

    Herzlich Willkommen Ralf!

    Freuen uns dich im Forum begrüßen zu dürfen und freuen uns auf deine Beiträge!

    Ich habe bei N-TV im Internet einen Testbericht gelesen der mir etwas fraglich vorkommt! Der Bericht heißt:


    Coboc Montreal - Ein schönes Schummelrad


    In diesem Bereich wird unteranderem geschrieben:


    Pedelecs sind aus der Sicht echter Radler eher was für Bewegungsmuffe.


    Zur Schaltung wird geschrieben:


    Sieben Stufen reichen beim Pedelec allemal, denn angesichts der zusätzlichen Motorkraft beschränkt sich der Beinarbeitsanteil am Vortriebsgeschehen vor allem auf die Anregung des Sensors der Kurbelbewegungserkennung.


    Und zu den Unterstützungsstufen wird geschrieben:


    In der Praxis vermisst man diese Einstellmöglichkeit nicht, denn Pedelecs mit mehreren Unterstützungsstufen werden in der Regel ohnehin in der höchsten Stufe gefahren.


    Diese Aussagen führen bei mir dazu das ich glaube das der Tester nicht sehr viel Erfahrung mit E-Bikes gemacht haben kann.


    Zum selbernachlesenn:Hier der Link!


    Also E-Bike nur für Faule?


    Bei uns im Forum haben wir dieses Thema auch schon behandelt.Hier der Link!


    Was haltet ihr von solchen Bereichen?

    Willkommen bei uns im Forum!


    Dann mache ich den Anfang.

    Ich fahre ein Bulls Green Mover E45 von 2014. Der Akku hat 735 Wh und 42 Volt. Der Akku ist am Unterrohr. Im Sommer lade ich den Akku in der Garage am E-Bike und im Winter nehme ich den Akku mit in die Wohnung zum laden. Das Ladegerät hat einen Rosenberger Power Data- Steckverbinder.


    Ich hoffe das ich helfen konnte!

    Dieses Jahr fahre ich wieder im August an die Nordseeküste nach Holland. Da gefällt mir es besonders gut durch die Kilometer langen Dünen zu fahren. Ausserdem bin ich immer wieder begeistert von den guten Radwegen. Hier im schönen Münsterland fahre ich auch sehr gerne grosse Touren.

    Ich glaube das manchen das teilnehmen am Strassenverkehr ganz verboten werden sollte. Da ich täglich über 40 km unterwegs bin fällt mir immer wieder auf das manche Pedelecfahrer durch schlechtes und rücksichtsloses verhalten auffallen. Auch hier im Forum schon diskutiert.

    Hallo Orcor


    Ich fahre auch täglich bei Wind und Wetter ca. 20 km zur Arbeit. Bei meinem ersten E-Bike, ein Gazelle war das überhaupt kein Probleme. Das einzige was ich manchmal hatte war Kondenswasser unter dem Display, auf die Funktion hat es sich nicht ausgewirkt. Das gleiche auch bei meinem Bulls mit Swiss Drive Motor. Bis auf eine Nacht als mein Pedelecs draussen stand und es ein schweres Unwetter gab. Als ich den nächsten Tag losgefahren bin könnte ich nichts mehr umstellen. Das Display wurde auf Garantie ohne Probleme getauscht. Es hat aber keiner davon gesprochen das es nicht im Regen gefahren werden darf. Was meiner Meinung nach auch totaler Quatsch ist. Ich putze meine E-BIKEs auch immer mit einem Autoschwamm und mit ordentlich Wasser aus dem Gartenschlauch. Wenn ein Fahrradhändler sagt das die Komponenten seiner Pedelecs nicht wasserdicht sind sollte er seine Pedelecs nicht in Deutschland sondern nur in südlichen Ländern verkaufen wo es nur sehr selten regnet.

    Diese Rahmentasche oder Oberrohr Tasche gibt es z.B. bei eBay und je nach Ausführung kostet sie zwischen 10 und 20€. Ich habe auch schon welche in Schnäppchenmärkten für unter 10 € gesehen. Die Bedienung geht durch die Folie der Tasche.


    Hallöchen!

    Ich fahre ein Bulls Green Mover mit einem Swiss Drive Motor im Hinterrad seit 2014 und hatte bei über 10 000 km keine Probleme! Meine Frau fährt ein Bulls Lavida mit Neo Drive Heckmotor und ist damit auch super zufrieden. Beide Motoren sind absolut lautlose.