Beiträge von Asphaltcowboy


    Hallo Bernd,

    habe das gleiche Bike - schon 2 Jahre alt.

    Bin nach wie vor sehr zufrieden damit.

    Die 2 Zoll breiten Ballonreifen pumpt man nicht

    bis 4 bar auf, ich fahre sie max. 3 bar.

    Die Reifen dämpfen zusätzlich.

    Kürzlich eine 72km Tour gemacht,

    Durchschnitt 20 km/h mit Pausen in 5h.

    Habe das Bike direkt bei Prophete in

    Rheda-Wiedenbrück beim Werksverkauf

    erworben. Ist immer sehr viel los da.

    Und - Prophete bietet 2 Jahre lang einen

    Vor-Ort Service an - innerhalb der Garantie kommt

    der Service per Sprinter zu Dir nach Hause und

    repariert Dein Bike vor Ort.


    Mit meinem örtlichen Fahrradhändler habe ich

    ähnliche Erfahrungen gemacht. Fremdfabrikate

    mögen die nicht so gern - angeblich wegen der

    Gewährleistung.


    Ich habe einen 500 Wh Akku und einen 48V

    Directdrive Motor im Hinterrad - ist zwar schwerer

    wie ein Getriebenabenmotor, dafür null Wartung.

    Industrielager - kann man alles selber machen.


    Ich habe Bekannte, die sich für Teuer Geld beim

    örtlichen Fahrradhändler Tourenräder mit Bosch

    Mittelmotor gekauft haben. Die waren schon ein

    paar mal damit in der Werkstatt.


    Die Mittelmotoren gehören zu den

    Wartungsaufwändigsten E-Bike Motoren

    überhaupt - sagt Dir der Händler beim Kauf aber

    nicht.


    Einziger großer Vorteil der Tretlagermotoren

    ist der, wenn man öfter in bergigen Gegenden

    unterwegs ist, das er da den Nabenmotoren

    Haushoch überlegen ist. Nabenmotor max. 42 NM,

    Tretlagermotoren liegen mittlerweile bei über 100NM.

    Das wirkt sich natürlich auch auf den Ritzel und Kettenverschleiss aus, der da wesentlich höher ist.


    Viel Spass mit Deinem Bike 👍